Test & Rat

Den richtigen Urlaubstransfer buchen

Wichtig für einen gelungenen Urlaub ist, dass der Transfer zwischen Flughafen und Hotel organisiert ist

Wichtig für einen gelungenen Urlaub ist, dass der Transfer zwischen Flughafen und Hotel organisiert ist

Pauschalreisen ohne Transfers oder Anschlussflüge von einem anderen Stadtflughafen – die Gründe, weshalb Touristen einen Transfer benötigen, sind vielfältig. fliegen-sparen hat verglichen und nachgerechnet. Wer eine Reise im Internet bucht, steht schnell ohne einen Transfer im Urlaubsland da. Bei vielen Online-Offerten sind die Transfers zwischen Flughafen und Hotel nämlich nicht inkludiert. Das hat einen einfachen Grund: Damit Veranstalter mit ihren Angeboten in den Preistabellen der Onlineportale auf den vorderen Plätzen landen, werden immer häufiger Leistungen aus dem Gesamtpreis herausgerechnet, die bisher üblicherweise grundsätzlich im Pauschalpreis enthalten waren. So kann wie erwähnt der Transfer vom Flughafen zum Hotel fehlen.

Sparen bei den Kosten für den Transfer

Für eine Urlaubsreise ohne Transferleistungen kann man sich aus einem ständig wachsenden Angebot die passenden Transfers hinzubuchen. So zum Beispiel bei „Resorthoppa.com“. Der Spezialanbieter hält für über 70 Länder Transferleistungen bereit, die allesamt bequem über das Internet gebucht werden können. Resorthoppa stellt sowohl Bus- als auch private Taxi-Transfers zur Auswahl. Auch die Firma „Urlaubstransfers.de“ ist darauf spezialisiert, Feriengäste zu chauffieren. Das Unternehmen ist eine Marke des deutschen Reiseveranstalters Vtours, hat seinen Sitz in Aschaffenburg und wurde 2004 gegründet. Gerade aber, weil die Zahl der Anbieter stetig steigt, sollte man auch hier einen Preisvergleich erstellen.

Wer beispielsweise einen Bustransfer vom Flughafen Hurghada (Ägypten) in den Badeort El Gouna wünscht, zahlt bei Resorthoppa lediglich 4,55 Euro, inklusive Rückfahrt. Bei Urlaubstransfers hingegen kostet es 13 Euro pro Strecke (jeweils pro Person). Ähnliche Differenzen gibt es auch, wenn ein privater Taxi-Transfer gewünscht wird. Den gibt es bei Resorthoppa für die gleiche Strecke schon ab 23,86 Euro. Bei Urlaubstransfers kostet es pro Strecke hingegen 45 Euro. Der Preisvergleich zeigt aber deutlich auf, dass mit etwas Recherche sich auch hier Geld sparen lässt.

Text: Dominik Peter (CR 3.12/2012)
Bildquelle: Fotolia

Einen günstigen Urlaubstransfer findest du zum Beispiel bei urlaubstransfer.de

Leave a Comment