Asien

Strandurlaub in Myanmar: 3 außergewöhnliche Tipps

Myanmar - Strandrundfahrt per Ochsenkarren

Myanmar lockt mit herrlichen Stränden wie dem Ngpali Beach. Tipp: Strandrundfahrt per Ochsenkarren

Der südostasiatische Staat Myanmar lockt Strandurlauber mit unberührten Küsten und üppigen Tauchgründen. fliegen-sparen.de gibt Tipps für einen außergewöhnlichen Strandurlaub in Myanmar.

Ngpali: Panoramafahrt mit dem Ochsenkarren

In Ngapali können sich Gäste per Ochsenkarren am Strand entlang kutschieren lassen. Die Vierbeiner transportieren normalerweise Holz oder Stroh. Während der Fahrt genießen Urlauber herrliche Ausblicke auf den von Palmen gesäumten Strand und auf das blaue Meer. Ngapalis Strand am Golf von Bengalen erstreckt sich über sieben Kilometer und ist der touristisch am meisten entwickelte in Myanmar. Auch ein bei Schnorchlern ist dieser Ort beliebt.

Panoramaflug per Helikopter

Die Zivilluftfahrtbehörde Myanmars bewilligte im Februar 2015 den ersten kommerziell betriebenen Helikopterservice des Landes. Die Firma Air Myanmar Aviation Service wird dazu zwei Hubschrauber des Typs Eurocopter AS350 B3 einsetzen. Dieses Modell war das erste, das auf dem Gipfel des Mount Everest gelandet ist. Besonders zu empfehlen ist ein Flug über die Küste Myanmars, die sich auf 2.200 Kilometer erstreckt.

Mergui Archipel: Idyllisches Naturparadies

Das abgelegene und bisher kaum erschlossene Mergui Archipel mit über 800 Inseln im Süden Myanmars in der Andamanensee ist ein idyllisches Naturparadies: einsame Strände, farbenfrohe Tauchgründe, wenige Hotels und Touristen. Die luxuriösen Boutiqueyachten der Reederei Burma Boating sind einige der wenigen Boote, die die Inseln regelmäßig besuchen. In den vergangenen Jahren fragten die abgeschotteten Inselbewohner oft nach Medizin und mitunter transportierten die Boote Verwundete ans Festland.

Daher entschied sich Burma Boating für die “Segelnde Klinik”, die gezielt und regelmäßig die Einheimischen medizinisch versorgt. Mit freiwilligen Ärzten, Krankenschwestern und Apothekern werden für diese Mission seit April 2015 die Segel gesetzt. Wer bei diesem Projekt mitwirken möchte, meldet sich bei Burma Boating. Wer mit einer der sechs Yachten eine Kreuzfahrt genießen will, kann seinen Ausflug direkt beim Reiseveranstalter buchen.

Noch ist das Mergui Archipel ein weißer Fleck auf der touristischen Landkarte.

Die Ausnahme bildet das Myanmar Andaman Resort auf der malerischen Insel Macleod im Herzen der Inselwelt. Das einzige Hotel eröffnete vor rund zehn Jahren und wird derzeit renoviert. Ab Oktober 2015 werden die Gäste wieder in 14 Hütten und acht Chalets empfangen, dazu werden Tauchausflüge und Massagen offeriert. Wer sich nach dem Robinson-Crusoe-Gefühl sehnt, ist in dieser Bilderbuch-Kulisse mit einsamer weißer Bucht und reicher Vegetation genau richtig. (pm – Bild: W. Polte)

Leave a Comment