Clever reisen!

Suriname: Leben am Stausee Brokopondo

Suriname & der Stausee Brokopondo

Suriname & der Stausee Brokopondo

Suriname, etwa doppelt so groß wie Österreich, ist das kleinste unabhängige Land in Südamerika und liegt im Nordosten des Kontinents. Clever reisen!-Autor Jochen Müssig berichtet über den Stausee Brokopondo.

Lebi Doti, eines der Dörfer am See, ist alles andere als ausgestorben. Im See waschen farbenfroh gekleidete Frauen die Wäsche und unterhalten sich lautstark. Die Männer gehen zum Fischen. Die Kinder schreien den Fremden zu. Lebi Doti ist eine hundertprozentige Maroon-Siedlung und Westafrika im Kleinformat. Abgesehen davon, dass es keine Hunde im Dorf gibt. „Hunde waren Sklavenjäger“, erklärt der Kapitän, der Dorfchef, und freut sich auf die Flasche Rum, die als Gastgeschenk übergeben wird. Der Lehrer der Dorfschule kommt wochenweise aus der Hauptstadt. Diesel für den Generator fließt nur, wenn Wahlen sind. Und für kleinere Delikte ist der Kapitän auch Richter. Die Polizei käme frühestens nach zwei bis drei Tagen… Mehr über Suriname, die Kultur in Paramaribo und den tiefen Dschungel lesen Sie in der aktuellen Clever reisen! 2.15 – Hier bestellen.

Text: Jürgen Zupancic
Fotocredit: Jochen Müssig

Schreibe einen Kommentar