Clever reisen! CLUB

Suriname: Im tiefsten Dschungel

Suriname: Unterwegs im tiefsten Dschungel

Suriname: Unterwegs im tiefsten Dschungel

Bunte Vögel, winzige, aber extrem giftige Frösche, scheue Affen und faustgroße Taranteln in Surinames Dschungel: Clever reisen!-Autor Jochen Müssig unterwegs in einem der schönsten Primärregenwälder der Erde.

Das Dach des Waldes ist dicht, weit mehr als 50 Meter hoch. Jede Pflanze kämpft um Licht und Wasser. Jeder Regentropfen trifft unzählige Male auf Bäume, Blätter, Äste, Tiere, wird kleiner, verstäubt sich, ehe er sich, unten angelangt, fein und weich über Kopf und Körper legt wie ein Film. Und unten, da geht die Post ab! Wer Charles Darwins Evolutionstheorie bislang nicht verstanden oder angezweifelt hat, der wird im Regenwald von Suriname eines Besseren belehrt. Groß frisst Klein, Licht wirft Schatten und Tourguide Norman zerrt mal kurz eine junge Anakonda aus ihrem Versteck. Gegen eine erwachsene Schlange, die bis zu neun Meter lang wird und so die größte der Welt ist, hätte er keine Chance. Aber die erst 1,50 Meter lange Würgeschlange ist ein ideales Demonstrationsobjekt. Flugs und mit Kraft wickelt sie sich um den Arm von Norman, der sich aber postwendend ohne Mühe befreien kann. Mehr über Suriname, das Leben am Stausee Brokopondo und die vielseitige Kultur in Paramaribo erfahren Sie in der aktuellen Clever reisen! 2.15 – Hier bestellen.

Text: Jürgen Zupancic
Fotocredit: Jochen Müssig

Leave a Comment