Clever reisen!

Kanaren-Tipp: Strände auf Lanzarote & La Graciosa

Turismo Lanzarote

Turismo Lanzarote

Obwohl Lanzarote und La Graciosa vulkanischen Ursprungs sind, erwarten Inselbesucher zahlreiche Küstenabschnitte mit weißem Sand. Clever reisen! stellt einige Strände auf den beiden kanarischen Inseln vor.

Karibik-Feeling: Erholungsuchende sonnen sich in der versteckten Bucht Playa de las Conchas auf Lanzarotes Nachbarinsel La Graciosa. Hier locken weißer Sandstrand, türkis schimmerndes Wasser und eine nahezu unberührte Natur.

Die 60 Meter lange Bucht Playa Chica in Puerto del Carmen an Lanzarotes Ostküste ist unter Tauchern ein Geheim-Tipp. Der Rundumblick an Land lohnt sich ebenfalls: Goldener Sand steht in Kontrast zu schwarzem Lavagestein und dem tiefblauen Meer. Mit sechs Kilometern ist die Playa de Famara im
Nordwesten Lanzarotes der längste Strand der Insel. Direkt unterhalb des steil aufragenden Famara-Massivs gelegen, zählt die goldgelbe Dünenküste zu den Surf-Hotspots der Kanaren: Der kräftige Nordwestwind beschert fast ganzjährig hohe Wellen. Gute Trainingsbedingungen für Anfänger bieten die sogenannten Beachbreaks – anrollende Wellen, die an vorgelagerten Sandbänken brechen.

Mehr Kanaren-Strand-Tipps erhalten Sie in der aktuellen Clever reisen!-Ausgabe 4.15 – hier online bestellen.

Text: Jürgen Zupancic
Bild: Turismo Lanzarote

Leave a Comment