Clever reisen! CLUB

Umbrien: Natur am Trasimenischen See

Umbrien: Natur am Trasimenischen See

Umbrien: Natur am Trasimenischen See

Einen Zugang zum Meer hat Umbrien zwar nicht, doch der Trasimenische See (Lago Trasimeno) eignet sich als viertgrößter See Italiens (nur die Seen am Alpenrand sind größer) sowohl für Wassersport als auch fürs Badevergnügen. Tipp für einen Badeurlaub in Umbrien.

Der See liegt im dünn besiedelten Gebiet im Westen Umbriens. Rund um den Trasimenische See wird sehr auf Naturschutz Wert gelegt, es herrscht ein sanfter Tourismus vor – Bodenständigkeit statt Bettenburgen und Massenauflauf. Unbedingt sehenswert ist die größte Stadt am See, Castiglione del Lago, die mit ihrer mächtigen Burg hoch über dem Seeufer thront (Eintritt ca. 5 Euro). Besonders idyllisch sind die zwei größeren Inseln, die Isola Maggiore im nördlichen und die Isola Polvese im südlichen Bereich des Sees. Beide Inseln, zu denen man per Fähre gelangt (von Passignano sul Trasimeno zur Isola Maggiore und von San Feliciano zur Isola Polvese), sind beliebte Ausflugsziele und haben neben Bademöglichkeiten auch alte Festungsmauern und mittelalterliche Kirchen zu bieten. Aktivurlauber haben die Möglichkeit zu ausgedehnten Radtouren rund um den See oder zu Wanderungen ins Hinterland mit schönen Rundumblicken.

Mehr Tipps für einen Urlaub in Urmbrien gebe ich in der aktuellen Clever reisen!-Ausgabe 4.15 – hier online bestellen.

Text & Bild: Philipp Schäfer

Leave a Comment