Clever reisen!

Brasilien: Road-Trip an die Costa Verde

IlhBrasilien: Road-Trip an die Costa Verde

Brasilien: Road-Trip an die Costa Verde

Westlich der Metropole Rio de Janeiro erstreckt sich entlang der rund 600 Kilometer langen Costa Verde die Küstenstraße Rio-Santos (BR-101). Die Bezeichnung „Costa Verde“ ist auf das satte Grün des Atlantischen Regenwalds, der das Küstengebirge mit tropischen Pflanzen überwuchert, zurückzuführen.

Pittoreske Sandstrände, reizvolle Inseln und Buchten sowie der azurblaue Atlantik bilden den Rahmen. Rund 100 Kilometer legt man entlang der Küste zurück, bis man die kleine Hafenstadt Mangaratiba erreicht. Von hier aus starten Fähren und Boote zur „Ilha de Itacuruçá“ sowie zur beliebten „großen Insel“, der Ilha Grande.  Einst diente die Insel Ilha Grande, rund 25 Kilometer vom Festland entfernt, als Piratenversteck und Gefängnisinsel.

Heute ist sie Teil des Tamoios-Naturschutzgebietes und gliedert sich in den eigentlichen Staatspark, den Marine-Staatspark und das biologische Reservat Praia do Sul. 86 Strände sind auf der Insel zu finden. Urlauber können in landestypischen Pensionen, Pousadas, die teilweise nur mit dem Boot erreichbar sind, übernachten.

Clever reisen! Ausgabe 1/16Mehr Informationen zu Ilha Grande und  “Costa Verde” gibt es in erhalten Sie in der aktuellen Clever reisen!-Ausgabe 1.16hier online bestellen.

Text: Jürgen Zupancic
Beitragsbild Quelle: Embratur – ” Die schöne Insel Ilhabela”

Leave a Comment