Clever reisen! CLUB

Flugreisen: Was kostet zu schweres Gepäck?

Koffer am Flughafen

Koffer am Flughafen

Immer mehr deutsche Airlines bieten Basis-Flugtarife an, die kein aufzugebendes Gepäck beinhalten. Wer mit Condor in der Economy Class fliegt, darf nur sechs Kilogramm Handgepäck mitnehmen. Aber aufgepasst: Wenn die zulässigen Maße oder Gewichtsgrenzen überschritten werden, muss das Handgepäck nachträglich als Gepäckstück aufgegeben werden, was teilweise horrende Kosten verursacht.

Lufthansa kassiert z.B. bei Europa-Flügen am Flughafen 35 Euro und bei Buchung am Abflug- Gate 45 Euro. Reisende, die daher nur mit Handgepäck fliegen möchten, sollten die maximalen Größen- und Gewichtseinheiten sowie die Gebühren für zu schweres Handgepäck kennen. Je nach Fluglinie darf das Handgepäck zwischen sechs und zehn Kilogramm wiegen. Bei Lufthansa sind es beispielsweise acht Kilogramm, Air Berlin erlaubt dazu noch zwei Kilogramm für einen Laptop.

Beim Ferienflieger Condor sind es nur sechs Kilo, dafür darf man hier noch eine kleine Handtasche, einen Laptop inklusive Tasche und einen Regenschirm kostenfrei in der Kabine mitführen. Wer hier am Flughafen Gepäck aufgeben muss, zahlt auf Kurzstrecken pro Kilo ab zehn Euro. Tipp: Urlauber sollten am Besten vor der Buchung genau wissen, was in ihr Handgepäck kommt. Wird es zu viel oder zu knapp – besser gleich einen Tarif mit Freigepäck buchen.

Über weitere Urlaubstipps und spannende Reisen berichte ich in der neuen Ausgabe des Reisemagazins Clever reisen! – Ausgabe 1.16 hier online bestellen.

 

Text: Amalie Schulte-Fischedick
Bildquelle: Fleiger

Leave a Comment