Test & Rat

Klick und weg: Datensicherheit auf Reisen

Auch im Urlaub sollte Datensicherheit ein Thema sein

Auch im Urlaub sollte Datensicherheit ein Thema sein

Egal, ob Urlaub, Geschäftsreise oder Auslandsjahr – kaum einer möchte beim Reisen auf seine technischen Geräte wie Smartphone, Laptop, Kamera oder auch MP3-Player verzichten. Diese sind nicht nur wertvoll per se, sondern enthalten zudem sensible und vertrauliche Daten, die man nicht in fremden Händen wissen möchte.

Viele Reisende haben bereits verinnerlicht, ihre Sachen immer bei sich zu tragen, in Menschenmengen sensibler für Berührungen zu sein oder einen Safe im Hotel zu nutzen. Doch es gibt in Bezug auf Datendiebstahl noch viel mehr, dass im Vorfeld und unterwegs beachtet werden sollte. Technik ist ersetzbar, Daten meistens nicht.

Reisevorbereitungen mit Updates und Datensicherung

Bevor man mit gepackten Koffern die Haustür abschließt, sollte dafür gesorgt sein, dass das Smartphone und der Laptop auf dem aktuellsten Stand sind. Das heißt vor Abreise prüfen, ob es neue Updates für die Betriebssysteme oder für den Antivirenschutz gibt.

Bekannte Sicherheitslücken werden damit geschlossen und der Virenscanner ist auf dem neuesten Stand. Bei Bedarf kann dieser natürlich unterwegs noch einmal aktualisiert werden, aber nur bei Zugriff auf ein sicheres Netzwerk.

Zudem sollten sensible und private Daten, die auf den mobilen Geräten gespeichert sind, zusätzlich auf einer externen Festplatte gesichert und zu Hause gelagert oder auch im Bankschließfach bzw. bei Freunden untergebracht werden. Selbstverständlich können die Daten auch als Sicherungskopie in der Cloud abgelegt werden.

Eine vorab installierte Anti-Diebstahl-Software hilft außerdem, das verlorene Gerät zu orten, den Zugriff auf Daten und Einstellungen per Fernsperre zu verhindern oder auch über den Wechsel der SIM-Karte und Telefonnummer informiert zu werden.

Viele Antiviren-Hersteller bieten derartige Apps zusammen mit ihrer Software für Laptops bzw. PCs an. Außerdem lassen sich in den Gerätemenüs noch diverse Feinheiten einstellen, wie die automatische Bildschirmsperre, die sich schon nach sehr kurzer Zeit einschalten sollte.

Unterwegs in fremden Netzen

Wer viel im Ausland unterwegs ist, der weiß, wie schnell sein Datenvolumen im Mobilfunknetz aufgebraucht ist. Deswegen sind Geschäftsreisende und Urlauber oft auf der Suche nach preiswertem oder kostenlosem WLAN. Das findet sich oft im Hotel, in Bars, Cafés oder dem öffentlichen Nahverkehr vor Ort.



Doch ist es auch sicher? Öffentliche und ungesicherte Netzwerke sind für jedermann zugänglich, auch für Hacker oder Betrüger. Daher ist es wichtig darauf zu achten, dass das WLAN WPA2 geschützt ist und einen Zugangsschlüssel benötigt. Ist nur der Zugriff auf öffentliche Netzwerke gegeben, sollte auf Online-Shopping und -Banking verzichten werden, da Dritte persönliche Zugangsdaten ausspähen könnten.

Updates, die angezeigt werden, während man mit einem fremden WLAN verbunden ist, sollten ebenso vermieden werden. Dabei kann es sich um Betrüger handeln, die sich via Download Zugang auf dem Rechner oder Smartphone verschaffen wollen. Der Virenscanner, der vor der Abreise aktualisiert wurde, sollte zusätzlich immer aktiv sein.

Zuhause ist da, wo die Daten warten

Natürlich ist man nicht gegen Diebstahl der Geräte oder Daten gefeit. Das Risiko lässt sich aber dank der genannten Tipps minimieren bzw. die Sensibilität über mögliche Lücken und Schwachstellen wird geschärft. Zuhause angekommen, sollte man lediglich überprüfen, ob die mobilen Geräte Software oder Dateien enthalten, die man nicht kennt und die im Zeitraum der Reise auf Laptop oder Smartphone geladen wurden.

Text: Jörg Schmidt
Bild: pixabay

Jörg Schmidt blickt auf 27 Jahre Berufserfahrung in der Versicherungsbranche zurück und ist Vorstandsmitglied der Care Concept AG. Mit http://im-ausland-arbeiten.com/ bietet die Care Concept AG ein Informationsportal für langfristige Auslandsaufenthalte an.

Billigflüge weltweit finden Sie mit dem Gratis-Flug-Preisvergleich auf discountflieger.de

Leave a Comment