Trends auf der ITB: zwischen Nachhaltigkeit und Digitalisierung

In 5 Tagen um die Welt - die ITB macht es möglich.

In 5 Tagen um die Welt – die ITB macht es möglich.

Die Welt zu Gast in Berlin: Südsee-Romantik trifft auf raue Alaska-Wildnis. Aussteller aus 184 Ländern buhlen um die Aufmerksamkeit. Es liegt Urlaubsstimmung in der Luft: Die Reisemesse ITB hat wieder ihre Pforten geöffnet. Bis Freitag nur für Fachbesucher, am Wochenende für alle Reiseinteressierten. Geöffnet ist die Messe täglich von 10 – 18 Uhr. Tickets kosten 15 Euro vor Ort bzw. 12 Euro bei Onlinekauf. Kinder unter 14 Jahren haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.

Australien, USA, Brasilien und Thailand – in nur wenigen Stunden kann auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) eine Weltreise unternommen werden. Bis zum 12. März werden wieder die neuesten Produkte und Trends der globalen Tourismusbranche auf der Messe vorgestellt. Diesjährige Schwerpunkte sind die Sicherheit beim Reisen und der nachhaltige Tourismus.

Sicherheit auf Reisen – zunehmend wichtig

Dieses Jahr steht die Messe vor allem im Zeichen der Sicherheit beim Reisen: Mit welchen Maßnahmen lassen sich Reiseziele sicherer machen? Werden verschärfte (Grenz-)Kontrollen den Tourismus in Zukunft behindern? Welchen Einfluss haben terroristische Anschläge auf die Tourismuswirtschaft? Experten diskutieren die Zukunft des Reisens. Deutlich: Trotz zunehmender Sicherheitsbedenken ist die Reiselust weiterhin hoch. Nur sechs Prozent der Deutschen entscheiden sich dieses Jahr gegen eine Auslandreise, weil sie Anschläge befürchten.

Das Jahr des nachhaltigen Tourismus

Die Vereinten Nationen haben 2017 zum Jahr des nachhaltigen Tourismus erklärt. Auch auf der ITB ist der nachhaltige Tourismus ein Schwerpunkthema. Wie kann Tourismus umweltverträglich gestaltet werden? Widersprechen sich Massentourismus und Nachhaltigkeit? Prominente Vertreter aus Politik, Forschung und Wirtschaft erörtern auf dem ITB Berlin Kongress innovative Konzepte, Best Practice-Beispiele und Wirtschaftlichkeitspotentiale eines nachhaltigen Tourismus.
Insbesondere das diesjährige Gastgeberland Botswana steht im Fokus: 39 Aussteller informieren dieses Jahr über das umfangreiche Angebot. Dabei steht vor allem ökologisch nachhaltiges Reisen im Vordergrund. Zusätzlich können Besucher traditionelle Tänze oder Kunsthandwerk aus Botswana bestaunen.

Travel goes Digital: die Reisewirtschaft wird digital

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran. Wachstum und eine hohe Dynamik prägen die Branche. Über 70 Aussteller aus den Bereichen Social Media, Big Data und Mobile Travel Services präsentieren die neusten Trends. Neben neuen Zahlungssystemen steht dabei vor allem der Einsatz von neuen Technologien, wie Virtual Reality, im Vordergrund: Lohnen sich 3D-Darstellungen von Hotelbegehungen? Wie kann das Smartphone im Urlaub optimal genutzt werden?

Weitere Themen sind Medizin-Tourismus, aber auch spezielle Angebote für LGBTs (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle). Daneben gibt es ein abwechslungsreiches Kulturprogramm.

Öffnungszeiten: täglich 10 – 18 Uhr, weitere Infos: http://www.itb-berlin.de/

Leave a Comment