Clever reisen!

Malaysia: Land der Gegensätze – Millionenstädte und tiefer Dschungel

Malaysia - Land der GegensätzeMit zwei starken Nachbarn hatte Malaysia es schon immer schwer im Kampf um Touristen. Im Norden lockt Thailand mit weißen Stränden, vielen Trauminseln, goldenen Palästen, faszinierenden Tempeln, köstlichem Essen plus munterem Partyleben. Im Süden zieht Singapur Urlauber an, die modernen fernöstlichen Glanz lieben, gern shoppen und Glaspaläste, vorbildliche Sauberkeit
und Ordnung genießen. Was kann Malaysia dem entgegensetzen? Um es gleich zu sagen: Inzwischen sehr viel….

Jahrzehntelang galt das einzige Wahlkönigtum der Welt – alle fünf Jahre wird ein Sultan aus einem der neun monarchischen Bundesstaaten zum König gewählt – als etwas langweilig. Viel Dschungel, verschlafene Städte, wenige historische Sehenswürdigkeiten. Vor dreißig Jahren, als ich zum ersten Mal durch das Land fuhr, begegnete ich zwar vielen Affen, sah herrliche einsame Strände, aber wenig, was mich wirklich beeindruckt hätte. Das älteste gut erhaltene Gebäude, der Hauptbahnhof von Kuala Lumpur, war damals keine hundert Jahre alt.

Die Briten, bis 1957 Kolonialmacht, errichteten das weiße Haus zwischen 1895 und 1911. Auch heute zählt es zu den meistfotografierten Bauten der Stadt. Aber es ist viel Attraktives und Spektakuläres in den vergangenen Jahrzehnten dazu gekommen und hat Kuala Lumpur – übersetzt „schlammige Flussmündung – vom Stiefkind asiatischer Hauptstädte – zur strahlenden, bewunderten, vielbesuchten (rund elf Millionen Touristen im Jahr) Metropole gemacht.

Kuala Lumpur – von oben
Was Größe betrifft sind es die 451 Meter hohen Petronas Twin Towers, die höchsten Zwillingstürme der Welt und das siebthöchste freistehende Gebäude überhaupt. Wie auch sonst im Land geht es bei der Besichtigung sehr geordnet zu. Nicht mehr als 1200 Besucher dürfen von Dienstag bis Sonntag in den 86. Stockwerk der Türme fahren. Es gibt kein Gedrängel, keine Warteschlangen. Tickets erhält man per Vorbestellung (www.petronastwintowers.com. my), Preis rund 85 RM, rund 11,70 Euro).

Noch beeindruckender als von der Twin-Aussichtsetage empfand ich den nächtlichen Blick vom zweithöchsten Gebäude der Stadt, dem 421 Meter hohen Fernsehturm, auch Kuala Lumpur Tower genannt. Millionen Lichter leuchten und blinken wie Glühwürmchen. Das Essen im Drehrestaurant „Atmosphere“ schmeckt.

Sightseeing & Shopping
Angenehm für Stadtbesichtigungen bei tropischen 30 Grad: Von den beiden Höhen-Highlights sind es nur wenige Minuten mit dem Taxi zum neuen Königspalast, den beiden bedeutendsten Moscheen Masjid Negara und Majjid Jamek, sowie der bunten Marktmeile. Man braucht also keine langen Wege bei drückender Hitze zu gehen. Überhaupt ist der Verkehr im Vergleich zu anderen asiatischen Großstädten moderat.

Keine knatternden Mopedhorden, wenig Staus, Autos halten an Zebrastreifen. Malaysia ist das ideale Einstiegsland für Asienurlauber. Im, wie einem sehr geordneten Basar, „Central Market“ (malaysisch: Pasar Seni), gibt es farbenprächtige Batikstoffe, tollen einheimischen Schmuck, Schönheitsmittel und viel Kitsch zu kaufen. Der etwa 200 Meter weiter liegende „Chinesische Markt“
bietet viele falsche Designeruhren, Taschen und Shirts zu Spottpreisen (unbedingt handeln!).

Am interessantesten sind die kleinen Galerien im ersten und zweiten Stock der Markthalle, „The Annexe“ genannt , in denen Werke von einheimischen Künstlern verkauft werden. Es gibt Ausstellungen und Modeschauen. Kleine Cafés und Restaurants hinter dem Markt haben fast Pariser Flair. Überhaupt findet man in vielen kleinen Ecken der Stadt, etwa im modernen Hotelviertel, neue originelle, hippe Restaurants und Bars, die KL, wie Kuala Lumpur von den Einheimischen genannt wird, zum attraktiven Städteziel machen. (Bildrechte: Hasselkus)

Den ganzen Tourbericht findet ihr in der aktuellen Ausgabe Clever reisen! 1/19

Clever reisen! 1/19Clever reisen! (Einzelheft, Abo uvm):
www.clever-reisen-magazin.de

Clever reisen! E-Paper (pdf): www.united-kiosk.de
Clever reisen! E-Paper für Kindle: www.amazon.de
Clever reisen! App für Iphone oder Ipad: itunes.apple.com/de
Clever reisen! App für Android: play.google.com/store

Schreibe einen Kommentar