Test & Rat

Urlaub zum Schnäppchenpreis: Wie günstig sind die Angebote der Direktveranstalter wirklich?

(Bild:123rf)
Wer bei Direktveranstaltern eine Reise bucht, erhofft sich günstigere Preise. Clever reisen! hat die Anbieter verglichen und wurde preislich oft enttäuscht. Aber direkt kann sich auch lohnen – denn Schnäppchen lassen sich finden und sparen bis zu 50 Prozent!

Direktanbieter gibt es nicht nur in der Versicherungs- und Bankenbranche, sondern auch in der Touristik. Sieben Direktveranstalter hat sich Clever reisen! mal etwas genauer angeschaut. Wer glaubt, dass es sich bei den Direktveranstaltern per se um unabhängige Reiseveranstalter handelt, der täuscht sich.


Berge & Meer und Fox Tours gehören zum Markenportfolio des Branchenprimus Tui. Clever Tours ist eine Marke der DER Touristik (ITS, Jahn Reisen, Dertour) und der Münchner Touristikkonzern FTI hat mit dem Anbieter Big Xtra ebenfalls einen Direktvermarkter im Portfolio. Zudem wurde Trendtours Touristik berücksichtigt. Hierbei handelt es sich um einen eigenständigen Direktanbieter.

Ein Sonderfall ist jedoch die Urlaubsmarke LIDL Holidays, die zum Lebensmitteldiscounter LIDL zählt. Das Discounter wie ALDI, Penny oder eben LIDL, auch Reisen verkaufen, ist prinzipiell nichts Neues. Allerdings verkaufen ALDI und Co keine eigenen Reisen, sondern lassen sich die Reisepakete von Direktveranstaltern schnüren.

Sie treten somit nur als Vermittler auf. Doch LIDL geht seit 2016 mit seiner Eigenmarke Lidl Holidays einen eigenen Weg. Neben den „zugelieferten“ Reisen verkauft der Discounter auch eigens produzierte Reisen. Weshalb wir diesen Veranstalter ebenfalls unter die Lupe genommen haben.

Eine weitere Direktmarke hat die Check-24-Gruppe aufgebaut. Check24 vergleicht nicht nur die Preise von Versicherungsgesellschaften oder Stromanbietern, sondern eben auch die Preise von Flügen oder Hotels. Relativ neu ist jedoch die hauseigene Marke Aurum Tours. Diese schnürt anhand tagesaktueller Preise eigene Reisen.

Preisalarm bei den Direktveranstaltern
Am meisten hat uns natürlich interessiert, wie die Direktveranstalter preislich gegenüber der herkömmlichen Konkurrenz Tui, Neckermann & Co, die stark über Reisebüros verkaufen, abschneiden. Hierfür nahmen wir eine Stichprobe vor und wählten jeweils zwei Reisen aus. Ein preislich sehr attraktives Angebot fanden wir bei BigXtra, der sich selbst als Experte für Aktionsware bezeichnet.



Eine 1-wöchige Reise in das Emirat Ras Al Khaimah im 4+-Sterne Hotel Al Hamra Village war bei BigXtra um 351 Euro p.P./DZ günstiger, als beim Pauschalreiseveranstalter Neckermann Reisen. Damit war der BigXtra-Reisepreis um über 23 Prozent günstiger als das identische Angebot von Neckermann Reisen.

Ein weiteres Schnäppchen fand sich bei der Discountermarke Lidl Holidays. Hier kostete eine 1-wöchige Spanien-Reise nach Almeria im 4-Sterne Hotel Playasol & Spanur 449 Euro ab München. Bei Alltours, immerhin einer der führenden Pauschalreiseveranstalter in Deutschland, hätte die Reise 676,50 Euro pro Person gekostet. Somit war die Lidl Holidays-Reise um 227,50 Euro pro Person bzw. 33 Prozent preiswerter….

Den kompletten Artikel lest ihr in der aktuellen Ausgabe Clever reisen! 2/19

Clever reisen! (Einzelheft, Abo uvm): www.clever-reisen-magazin.de
Clever reisen! E-Paper (pdf): www.united-kiosk.de
Clever reisen! E-Paper für Kindle: www.amazon.de
Clever reisen! App für Iphone oder Ipad: itunes.apple.com/de
Clever reisen! App für Android: play.google.com/store

Schreibe einen Kommentar