News Test & Rat

Billigflieger im Test: Wer bietet den besten Service und den meisten Komfort?

Billigflieger - Service, Komfort

Wenn man einen Flug mit einem Billigflieger bucht, erwartet man in der Regel wenig Service und einen geringen Komfort. Das britische Onlinemagazin „Express“ hat 20 europäische Discountflieger u.a. in Punkto Service, Komfort, Sitzabstand und Preis-Leistungsverhältnis getestet. Unter Berücksichtigung aller gestesteten Kritierien belegte Aegean Airlines dabei den ersten Platz, letzter wurde Laudamotion.

Platz 1 für Aegean Airlines
Aegean Airline, die der Star Alliance angehört, konnte vor allem beim Preis-Leistungs-Verhältnis und der Kundenzufriedenheit punkten. Darüber hinaus konnte sie vor allem durch die Sitzbreite und der Handgepäckgröße gegenüber der Konkurrenz Punkte sammeln.

Kostenlose Getränke und Sitzplatzreservierung begründen neben einer moderaten Gebühr sowohl für Onlinebuchung (16 Euro) als auch für die Buchung am Flughafen (25 Euro) am Ende den ersten Platz.



easyJet: In der Mitte der Top-Ten
Mit einem 3/5 Wert beim Preis-Leistungsverhältnis, einer Kundenbewertung von 6/10 und der erlaubten Handgepäckgröße von im Vergleich zu den anderen großzügigen Gesamtgröße von 126cm konnte sich easyJet auf Platz 5 platzieren.

Der Sitzabstand von 73cm ist dagegen genauso wenig herausragend wie die 40 Euro Gepäckgebühr bei einer Onlinebuchung. Die Getränkepreise sind durchschnittlich bzw. etwas über Durchschnitt.

Top-Ten knapp verpasst: Platz 11 für Eurowings
Der Billigflieger kann vor allem bei den Gepäckgebühren – 15 Euro für die Online-Buchung und 30 Euro für die Buchung am Schalter punkten. Auch ein Sitzabstand von 76 Zentimetern liegt im Durchschnitt – im Gegensatz zu den 43 Zentimetern Sitzbreite. Die Kundenzufriedenheit mit drei von 10 Punkten ist genau wie das Preis-Leistungs-Verhältnis (2/5) schlecht.

Weit abgeschlagen: Der irische Billigflieger Ryanair
Ryanair, Pionier der Discountflieger, landet weit hinten auf Platzt 18. Durchschnittlich ist fast nur der Sitzabstand von 46cm, bei allen anderen Bewertungskriterien schneidet der Billigflieger schlecht ab. Vor allem die mangelhafte Kundenzufriedenheit (5/10), Handgepäck-Gebühren über 25 Euro bei einer Online-Anmeldung und 40 Euro am Flughafen, der geringe Umfang von nur 85 Zentimetern beim Handgepäck und eine 3/5 Bewertung beim Preis-Leistungsverhältnis erklären den hinteren Ranking-Platz.

Die Top Ten im Überblick
1. Aegean Airlines
2. Norwegian
3. Pegasus Airlines
4. Fly One
5. Easyjet
6. Iberia Express
7. Blue Air
8. Jet2.com
9. AirBaltic
10. Transavia

Zusammenfassung:
Wer besonderen Wert auf Beinfreiheit legt, sollte bei der rumänischen Blue Air buchen – mit 81 Zentimetern bietet die Airline zusammen mit der ansonsten auf Rang 19 abgeschlagenen Airline French Bee den meisten Platz.

Beim Handgepäck teilen sich Level, Smartwings, Aegean, Easyjet, Iberia Express und Jet2.com mit einem erlaubten Maß von bis zu 56 x 45 x 25 Zentimetern die Führung. WizzAir – ebenfalls weit hinten auf Platz 17 – fällt mit hohen Gebühren von 102,85 Euro bei der Online-Anmeldung für Handgepäck aus dem Rahmen.

Einzig beim Ranking-Sieger Aegian Airlines und bei FlyOne ist eine Sitzplatzreservierung inklusiv. Kostenlose Getränke bieten nur Aegian Airlines und FlyOne. Den kompletten Test und die Rankingtabelle findet ihr hier

Günstige Flüge findet ihr ganz einfach mit dem Flug-Preisvergleich auf www.discountflieger.de